SUCHE
REGION: ÖSTERREICH
Green IT

Nutzen statt besitzen - mit nutzungsorientiertem Lifecycle-Management

Durch nutzungsorientiertes Asset-Lifecycle-Management lassen sich Digitalisierung, Nutzeranforderungen und Nachhaltigkeit in der IT unter einen Hut bringen.

Nachhaltige IT: Überdenken und Handeln!

Wie kann IT und Nachhaltigkeit verbunden werden? Welche Herausforderungen gibt es hierbei? Und was können österreichische Unternehmen tun, um nachhaltiger zu agieren? Diese und mehr Fragen beantwortet Michael König, Vice President Austria and Slovenia CHG-MERIDIAN AG im Video. 

Nachhaltige Strategien etablieren durch ganzheitliche Ansätze

Matthias Steybe, Group Sustainability Officer CHG-MERIDIAN AG beantwortet im Video, wie Sie eine nachhaltige Strategie im Unternehmen etablieren können und wie die nächsten Schritte dafür aussehen müssen.

Digitales Event „Sustainable IT“

Treten Sie mit uns in den Austausch! Zusammen mit der österreichischen Computerwelt veranstalten wir am 29. März 2022 ein digitales Event zum Thema „Sustainable IT“ melden Sie sich hier kostenfrei an: 

Green-IT fängt beim End-of-Life Prozess an

Für Unternehmen ist der Digital Workplace heute ein wichtiger Performance-Faktor. Deshalb bieten sie ihrer Belegschaft neben stationären Geräten auch Notebooks, Tablets und Smartphones. Zudem erneuern sie die Hardware regelmäßig, weil Technologien schnell veralten und neue Geräte nicht nur die Produktivität steigern, sondern auch beim Thema IT-Sicherheit die Nase vorn haben. So entstehen Unmengen an Altgeräten, die es zu managen gilt.  

Allein in Österreich fallen pro Jahr über 83.000 Tonnen an Elektroschrott an, so der Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe. In den nächsten zehn Jahren soll laut aktueller Prognose des „Global E-Waste Monitors“ die Menge des Elektroschrotts weltweit von 53,6 Millionen Tonnen auf 74 Millionen Tonnen pro Jahr steigen.   

Weniger ist mehr: Minimalismus digital weitergedacht

Angesichts dessen lohnt ein Blick auf den Minimalismus-Trend bei Verbraucher:innen: Sie besitzen nur, was sie wirklich nutzen. Sie achten auf Produktqualität. Und sie handeln nach den Prinzipien der Circular Economy, um die Produktnutzungsdauer zu verlängern. Zum Beispiel verkaufen sie, was sie nicht mehr brauchen. Und statt ein Auto oder Smartphone für teures Geld anzuschaffen, mieten sie es einfach, solange sie wollen - was eine Weitervermarktung ermöglicht. So vermeiden sie Müll und Ressourcenverschwendung, reduzieren Ballast und sparen Platz wie Kosten. Zudem sind sie durchs Mieten flexibler, unabhängiger und müssen dennoch auf nichts verzichten. Jede Menge Vorteile, die sich auch Unternehmen im ITK-Kontext sichern können, dank einer nutzungsorientierten Beschaffung. 

Lifecycle-Management - ein Rundum-sorglos Paket

Die Lifecycle-Services von CHG-MERIDIAN fußen auf einem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsverständnis mit gelebter Kreislaufwirtschaft und sind durchweg nutzungsorientiert: von Ist-Analyse und Beratung über Gerätebereitstellung und -finanzierung bis zum Refurbishing und Wiederverkauf. Ein solches Rundum-sorglos-Paket macht die entscheidenden Schritte für Firmen leichter und profitabler denn je. 

ITK-Bestand nutzungsbezogen optimieren

Und was ist wo und wie im Einsatz oder auch nicht? Anhand solcher Fragen klärt sich, welche Hardware ausgedient hat und was Mitarbeiter:innen letztlich brauchen. Ausgehend davon ist der ITK-Bestand schnell optimiert. Zum einen durch den Verkauf ungenutzter Hardware. Zum anderen durchs Mieten neuer Geräte mit maßgeschneidertem Leasing oder auch intelligenter as-a-Service-Option. Für Unternehmen heißt das: passgenaue Mietraten, Steuer- wie Liquiditätsvorteile und null Beschaffungsaufwand.

Technologien bedarfsflexibel anpassen

Absolute Flexibilität auch während der Nutzungsdauer, d.h. Firmen können Geräte während der Laufzeit zurückgeben, austauschen oder hinzunehmen, schnell und unkompliziert. Das macht es leicht, technisch up-to-date zu bleiben, brachliegende Hardware zu verhindern und die Bestände schlank zu halten - für IT-Teams eine große Entlastung. Bei all dem hilft auch die CHG-MERIDIAN-eigene Online-Plattform TESMA®. Hier werden alle Daten zu Geräten, Verträgen, Abrechnungen etc. zusammengeführt und ermöglicht ein transparentes und effizientes Technologie-Management.

Altgeräte sicher weiterverkaufen

Um ausgediente Hardware brauchen sich Firmen nicht weiter kümmern - dank Vor-Ort-Abholung und rechtssicherer, anforderungsgerechter Datenlöschung mit dem ISO-zertifizierten eraSURE®-Verfahren. Dies übernehmen bei CHG-MERIDIAN Technologiezentren in Deutschland und Norwegen, die die Hardware auch wiederaufbereiten und weiterverkauft. So sparen Unternehmen auch bares Geld, weil der mögliche Verkaufserlös schon kostenmindernd in die Leasing-Rate einfließt. Gleichzeitig leisten sie einen Beitrag zum Umweltschutz, was letztlich auch heißt: Sie können ITK-Geräte immer wieder guten Gewissens erneuern, um ihr Personal optimal auszustatten und ihre digitale Performance zu steigern.

Klimaneutrale IT, dank carbonZER0®

Wir von CHG-MERIDIAN setzt sogar noch eins drauf und helfen dabei, Hardware klimaneutral zu stellen. Dank der carbonZER0®-Option können Firmen CO2-Emissionen TÜV-zertifiziert berechnen lassen und dann über die Leasing-Rate kompensieren - für Smartphones liegen die monatlichen Mehrkosten im Cent-Bereich. Das Geld fließt in anerkannte Klimaschutzprojekte, und Zertifikate belegen die Emissionseinsparungen. Für hiesige Firmen eine Riesenchance, beim Klimaschutz in Vorsprung zu gehen. Obendrein eine weitere Möglichkeit, nachhaltig zu handeln - was Mitarbeiterzufriedenheit wie Firmen-Image verbessert und Personal- wie Kundengewinnung erleichtert. So punktet Ihr Unternehmen auf ganzer Linie. 

Best Practice

Coca-Cola HBC Austria: Nachhaltigkeit rückt in den Fokus

Mehr erfahren 

Storopack nutzt carbonZERO® von CHG-MERIDIAN

Mehr erfahren 

Mehr erfahren

Green IT Checkliste - carbonZER0
Green-IT Checkliste

3 Schritte zur nachhaltigen IT

Die IT galt einst als saubere Branche, doch mit ihrem stetig wachsenden Ressourcen- und Energiebedarf ist sie längst einer der ganz großen Klimakiller. Weltweit verursachen IT-Geräte inzwischen mehr als doppelt so viel CO₂-Emissionen wie die gesamte zivile Luftfahrt.

Interview - How to become climate neutral?
Interview mit Group Sustainability Officer

Wie geht klimaneutral?

Im April dieses Jahres ist der erste Nachhaltigkeitsbericht von CHG-MERIDIAN erschienen. Darin zeigt das Unternehmen transparent auf, welche Maßnahmen es bereits ergriffen und welche ambitionierten Zieles sich für die Zukunft gesteckt hat. Eines davon lautet: Klimaneutralität ab 2021. Wie das erreicht werden kann und was dazu notwendig ist, erklärt Matthias Steybe, Group Sustainability Officer (GSO) der Gruppe, im Interview.

klimaneutrales IT Leasing
CO₂-neutrales Leasing

Klimaneutral dank carbonZER0

Nachhaltigkeit wird zum Wettbewerbsfaktor! Dank carbonZER0 wird die Herstellung, die Nutzungs- und Nachnutzungsphase sowie der Transport Ihrer von CHG-MERIDIAN finanzierten IT-Geräte klimaneutral.