Wählen Sie Ihre Region

oder wählen Sie unsere
SUCHE
REGION: ÖSTERREICH

INDIVIDUELLES NUTZUNGSKONZEPT FÜR INDUSTRIEANLAGEN

BESTE RAHMENBEDINGUNGEN

Unter hohem Zeitdruck hat die Gestamp Umformtechnik GmbH in Bielefeld eine hochmoderne Anlage installiert. CHG-MERIDIAN unterstützt diese Investition über ein kluges Mietmodell nach dem Prinzip „Pay on production“.

Großauftrag für Automobilzulieferer

Stark, solide, vielseitig: Der Pick-up Amarok von Volkswagen Nutzfahrzeuge ist ein zuverlässiger Partner für Einsätze auf der Baustelle und abseits aller Straßen. Klar, dass dieses Fahrzeug eine solide Basis braucht. Anfangs wurden stählerne Leiterrahmen aus dem Amarok-Stammwerk von VW in Argentinien nach Hannover importiert. Aufgrund des logistischen Aufwands suchte VW einen Partner in Deutschland. 2013 fiel die Entscheidung, dass Gestamp Umformtechnik die Rahmen liefert und eigens für diesen Auftrag in eine völlig neue Produktionsanlage mit Schweiß- und Montagerobotern investiert.

CHG-MERIDIAN entwickelt passgenaue Nutzungskonzepte für anspruchsvolle Industrie-Investitionen.

Von heute auf morgen

In Bielefeld musste nun alles sehr schnell gehen: „Der Rahmenbau für den Amarok war ein anspruchsvolles und zeitkritisches Projekt“, fasst Bernd Willenberg zusammen, Geschäftsführer Controlling und Finanzen von Gestamp Umformtechnik. Der Volkswirt ist sichtlich stolz auf das Projekt und auf die Leistung der Mitarbeiter, die den erfolgreichen Produktionsanlauf mit Unterstützung des Anlagenlieferanten KUKA sowie der Technologie- und Finanzexperten von CHG-MERIDIAN ein Jahr lang intensiv vorbereitet haben. Ab März 2014 liefen Rahmen – aus fast 240 Teilen bestehend – für den VW Amarok im Werk Bielefeld der Gestamp Umformtechnik GmbH vom Stapel.

Vom Papier zur Produktion

Weil die Halle bereits vorhanden war, bestand die Aufgabe für Gestamp darin, die Anlage auf der verfügbaren Grundfläche zu planen. „Diese Herausforderung haben wir gemeinsam mit der Firma KUKA zu unserer vollen Zufriedenheit gelöst“, sagt Jürgen Lohmann, Leiter Prozessoptimierung bei Gestamp Umformtechnik. CHG-MERIDIAN hat Planung, Entwicklung, Bau und Inbetriebnahme der Fertigungsstraße bei jedem Schritt begleitet: Denn CHG-MERIDIAN ist kein bloßer Finanzierer, sondern ein echter Projektpartner, der den Kunden über den gesamten Lifecycle der Industrieanlage kompetent begleitet – das reicht von der ersten Projektidee bis zum Abbau der Anlage nach deren Nutzung. Transparenz, individuelle Anpassung auf die Rahmenbedingungen der jeweiligen Investition und die volle Kostenkontrolle sind die Vorteile der Lösungen von CHG-MERIDIAN. In der Automobilzulieferindustrie ist diese Form der intelligenten Unterstützung von Investitionen besonders wichtig, denn Zulieferer übernehmen einen immer höheren Anteil an der Wertschöpfung des komplexen Industrieprodukts Automobil. Das entspricht voll und ganz der Unternehmensphilosophie von CHG-MERIDIAN, den gesamten Technologie-Lifecycle ganzheitlich und kompetent zu begleiten sowie sichere Rahmenbedingungen für Investitionen in einem dynamischen Umfeld zu schaffen. Das war für Gestamp Umformtechnik bei dem Amarok-Auftrag besonders wichtig, denn die Umformspezialisten hatten nur etwas mehr als ein Jahr Zeit von der ersten Idee bis zur Inbetriebnahme der Anlage. Zugleich musste der „Running Change“, das heißt die ständig weiterlaufende Amarok-Produktion in Hannover, gelingen. „Wenn man in einem solchen Projekt Zeit verliert, kann man sie kaum wieder aufholen“, beschreibt Bernd Willenberg die Herausforderung.

Die beste Form für Investitionen

Für die Produktion des Leiterrahmens für den VW Amarok bei Gestamp Umformtechnik hat CHG-MERIDIAN in Kooperation mit der KUKA Roboter GmbH ein umfassendes Mietmodell für Industrieroboter und Automatisierungssysteme nach dem Prinzip des „Pay on Production“ entwickelt. Dadurch wird Gestamp Umformtechnik in die Lage versetzt, die eigenen Investitionen in Einklang mit den geplanten Auftragserträgen zu bringen. Der Mietstrom orientiert sich dabei direkt an der Produktionsleistung bei Gestamp Umformtechnik – ein Ansatz, der über den reinen technischen Vertrieb hinaus eine gesamtheitliche Sicht auf das Projekt Leiterrahmen bietet. Durch die Bewertung der gesamten Anlage im Hinblick auf Einsatzalternativen und Modernisierungsmöglichkeiten im Anschluss an den ersten Produktionszyklus und deren Einbindung in die Mietstruktur steigert Gestamp Umformtechnik unter dem Strich seine Ertragschancen aus dem Projekt.

                             

Nach dem Pilotprojekt im Werk Bielefeld wurden auch in spanischen und ungarischen Werken der Gestamp-Gruppe Produktionsaufträge nach dem Prinzip „Pay on Production“ gemeinsam mit CHG-MERIDIAN realisiert.

Interview

CHG-MERIDIAN - Exklusivinterview

Fakten zum Unternehmen

  • Unternehmen: Gestamp Umformtechnik GmbH
  • Branche: Automobilzulieferindustrie
  • Produkte: Chassis- und Karosseriekomponenten
  • Firmensitz: Ludwigsfelde (Brandenburg)
  • Verwaltungssitz: Bielefeld
  • Geschäftsführer: Francisco José Riberas Mera, Dr. Theodor Plümpe, Dr. Ronald Märtins, Jesús Taboada
  • Mitarbeiter: ca. 1.900 (davon ca. 70 Auszubildende) in Bielefeld, ca. 350 Mitarbeiter (davon ca. 10 Auszubildende) in Ludwigsfelde
  • Umsatz: > 475 Millionen Euro
  • Exportanteil: ca. 30 %
  • Produktionsstandorte: Bielefeld und Ludwigsfelde
1.900 in Bielefeld und 350 Mitarbeiter in Ludwigsfelde

CHG-MERIDIAN brachte die Expertise für den gesamten Technologie-Lifecycle einer Anlage ein. Gestamp profitierte dabei auch von einem individuellen und sicheren Finanzierungsmodell.